Aktuell

Für unsere werdenden Eltern

Liebe (zukünftige) Eltern,

uns erreichen häufig Anfragen mit der Bitte ein noch ungeborenes Kind bereits zur U2 oder U3 anzumelden. Bitte haben sie Verständnis, dass wir keine Wartelisten führen und auch keine Termine vor Geburt vereinbaren.

Bitte melden Sie sich zeitnah nach der Geburt ihres Kindes, wir finden dann einen passenden Termin für sie.

Es ist noch nicht zu spät

Die Infektwelle hat begonnen und die Influenza-Zeit steht bevor.

 

Denken Sie bitte daran:

 

die Ständige Impfkommission empfiehlt für alle Kinder und und Jugendlichen mit folgenden gesundheitlichen Problemen eine Grippeimpfung:

 

  • chronische Krankheiten der Atmungsorgane
  • chronische Herz-Kreislauf-, Leber- und Nierenkrankheiten
  • Diabetes mellitus und andere Stoffwechselkrankheiten
  • chronische neurologische Krankheiten, z. B. Multiple Sklerose mit durch Infektionen getriggerten Schüben
  • Personen mit angeborener oder erworbener Immundefizienzmit T- und/oder B-zellulärer Restfunktion bzw. Immunsuppression
  • HIV-Infektion

 

Weiterbildung

Dr.med. A.Koch hat seine Weiterbildung zum Neurodermitistrainer abgeschlossen. Neurodermitis bei Kindern und Jugendlichen ist eine komplexe und teilweise schwer zu behandelnde Erkrankung. Insofern sind wir froh, dass wir hier unser Kompetenzteam weiter ausbauen können. Herzlichen Glückwunsch!  (11/2017)

Wir trainieren für Sie und Ihre Kinder

Zusammen mit PädSim-Instruktoren der Universitätsklinik Tübingen, haben wir wieder ein intensives Teamtraining für Notfallsituationen durchlaufen. Unter realitätsnahen Bedingungen trainierten wir Szenarien vom allergischen Schock bis hin zur cardiopulmonalen Reanimation, um auf alle Notfallsituationen optimal vorbereitet zu sein. (9/2017)

Unser Praxis-Buchtipp

Hier präsentieren wir Ihnen in regelmäßigem Wechsel Bücher, die wir Ihnen gerne empfehlen wollen.

 

Aktuell:   Die ersten 5 Jahre

Jedes Kind ist einzigartig. Es entwickelt sich individuell und unterschiedlich, denn jedes Kind passt sich an ganz verschiedene Lebens- und Umweltbedingungen an. Das bedeutet: Nicht mit starren Bewertungskriterien werden Sie Ihrem Kind gerecht, sondern durch Ihre genaue Beobachtung und durch Ihr eigenes Verhalten. Versetzen Sie sich in Ihr Kind hinein - und stärken und fördern Sie es.
Lassen Sie sich von Professor Dr. Michaelis zum Staunen und Nachdenken anregen und sich in Ihrem gefühlvollen und sorgsamen Umgang mit Ihrem Kind bestärken.

 

Professor Dr. Michaelis gehörte zu den renommiertesten Entwicklungsneurologen unserer Zeit. Von 1985 bis 1997 war er Direktor der Abteilung Neuropädiatrie, Entwicklungsneurologie und Sozialpädiatrie der Universitätskinderklinik Tübingen.  Er verstarb im Alter von 85 Jahren im Januar 2017.

 

 

Unsere bisherigen Buchtipps...

Reisezeit ....und was soll in die Reiseapotheke

Eine einheitliche Reiseapotheke für jedes Land gibt es nicht. Vor Antritt der Reise muss man sich über die Gesundheitsrisiken des jeweiligen Reiselandes informieren. Jedoch gibt es einige Arzneimittel, die bei jeder Reise hilfreich sein können.

Trotzdem ist die Prävention die beste Medizin, deshalb sind der Basisausstattung einer Reiseapotheke einige wichtige Tipps vorangestellt.

Bitte beachten Sie: Kosten für Arzneimittel und Verbandstoffe in der Reiseapotheke werden von den gesetzlichen Krankenkassen nicht erstattet.

Reiseapotheke.pdf
PDF-Dokument [166.5 KB]

Aktuelle Informationen der Bundeszentrale für gesundheitl. Aufklärung

{if:adminMode}
{trans:no-articles}
{end:if}

Kontakt zu uns

Winghoferstr. 16
72108 Rottenburg am Neckar

Tel 07472-1818

Fax 07472-21777

[mehr...]

Unsere PraxisApp

Kinderärztlicher Notdienst

an Wochenenden und Feiertagen

DRK Tübingen

Rettungsdienst 112

Notdienst 07071-791071

Kinderklinik Tübingen

Pforte:

07071-2983781

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Praxis Dr.med. Tobias Pantalitschka