Informieren Sie sich über unsere Praxis, unser Team und unsere Leistungen. Gerne stehen wir ihnen für alle Fragen bezüglich der Gesundheit Ihres Kindes zur Verfügung.

Sie möchten mehr über uns und unser Angebot erfahren? Rufen Sie uns an oder schreiben sie uns eine E-Mail. Unser Team ist gerne für Sie da.

Ihr Praxisteam

6-format6001_edited_edited_edited.png
Gruppenbild bearbeitet.jpg

Wir sind für

ihr Kind da

Praxis APP
Weg zu uns
E-Mail Kontakt
Kinder sind unser Wertvollstes. Insofern liegt uns das gesundheitliche Wohl unserer Kinder besonders am Herzen. Wir freuen uns, wenn sie uns ihr Vertrauen entgegenbringen. Wir beraten sie gerne in allen Fragen rund um die Gesundheit ihres Kindes.
Unser Buchtipp
Notdienst
Urlaub/Fortbildung

Aktuelles

Wichtige Informationen zur diesjährigen Grippeschutzimpfung:

Liebe Patienten, Liebe Eltern,

in den letzten Wochen war in den Medien vielfach die Frage diskutiert worden, ob gesunde Kinder und Jugendliche angesichts der Covid-Pandemie - entgegen den bisherigen Empfehlungen- gegen Influenza geimpft werden sollen. Den maßgeblichen Anstoß zur Diskussion gab die Empfehlung von Prof. Dr. Johannes Hübner, dem Vorsitzenden der Deutschen Gesellschaft für Pädriatische Infektiologie, alle Kinder gegen Influenza zu impfen. Diese Diskussion hat nun zu vielen Fragen und Unsicherheiten geführt. In vielen Anrufen und Mails wurden diese an uns herangetragen und sind für uns Anlass, Ihnen unseren Standpunkt zu kommunizieren. In Deutschland ist es die Aufgabe der Ständigen Impfkommission (StiKo) Fragen zum Infektionsschutz und zu Impfungen zu diskutieren, wissenschaftlich aufzuarbeiten und entsprechende Empfehlungen herauszugeben. Die Ständige Impfkommission veröffentlicht ihre Stellungnahmen im sog. epidemilogischen Bulletin, das monatlich erscheint und öffentlich zugänglich ist. Dieses Vorgehen hat sich seit Jahrzehnten bewährt. Die Impf-Empfehlungen der StiKo gelten als sog. medizinischer Goldstandard. Davon abweichende Einzel-Meinungen oder Einschätzungen sollen und müssen diskutiert werden, allerdings können daraus nicht allgemeingültige Handlungsanweisungen abgeleitet werden. Auch zu Fragen der Influenza-Impfung bei Kindern- und Jugendlichen hat sich die StiKo im Juli nochmals dezidiert geäußert (Epid Bull 2020;32/33:28–30, s. Anhang). Sie wiederholt und bestätigt nochmals ihre bisherige Empfehlung: auch in der bevorstehenden Influenza-Saison soll die Influenza-Impfung nur bei chronisch kranken Kindern durchgeführt werden, die besonders durch eine Influenza-Erkrankung gefährdet wären (z.B. Kinder mit angeborenem Herzfehler, schwerem Asthma bronchiale, Mukoviszidose, Diabetes mellitus, Organtransplantation, Krebserkrankung, neurologischen Erkrankungen, schwerer Mehrfachbehinderung etc.). Gleichwohl sollen alle älteren Menschen >60 Jahre unabhängig von einer bestehenden Grunderkrankung gegen Influenza geimpft werden. Angesichts einer Impfquote von nur 25% bei der Bevölkerungsgruppe>60 Jahre sehen wir in dieser Gruppe einen erheblichen Handlungsbedarf nicht nur in der diesjährigen Grippesaison! Die aktuelle Empfehlung der StiKo teilen wir. Derzeit halten wir es noch nicht für angebracht die Empfehlung zur Influenza-Impfung auf alle Kinder und Jugendlichen auszuweiten. Wir werden also zunächst alle chronisch kranken Kinder- und Jugendlichen impfen. Wir werden dies mit den betroffenen Patienten kommunizieren. Darüberhinaus werden wir auch gesunde Kinder impfen, wenn ein Elternteil oder Geschwisterkind schwer erkrankt ist und selbst nicht geimpft werden kann bzw. darf (z.B. Krebserkrankung unter Chemotherapie) . Wunschimpfungen bei gesunden Kindern können wir erst anschließend durchführen (sofern wir ausreichend mit Impfstoff beliefert werden).

01.07.2020: aus Praxis Dr.Pantalitschka wird Gemeinschaftspraxis Dr.Koch & Dr.Pantalitschka

Am 01.07.2020 haben sich Dr. Koch und Dr.Pantalitschka zu einer Gemeinschaftspraxis zusammengeschlossen. Herr Dr. Koch war bereits fünf Jahre als angestellter Arzt in der Einzelpraxis Dr.Pantalitschka tätig. Nun werden wir unseren gemeinsamen Weg als Praxisinhaber weiterführen und so die Versorgung der Kinder und Jugendlichen in unserer Stadt entgegen dem bundesweiten Trend langfristig sichern. Die Betreuung unserer Patienten wird in gewohnter Form weitergeführt. Wir bedanken uns für ihr Vertrauen und freuen uns auf unseren gemeinsamen Weg !

Neue Mitarbeiterinnen

Seit 01.04.2020 arbeitet Frau Silke Metzler in unserem Praxisteam. Frau Metzler ist Kinderkrankenschwester und hat zuletzt mehrere Jahre als Familienkinderkrankenschwester für die Fachstellen "Frühe Hilfen" der Landkreise Reutlingen und Tübingen gearbeitet. Hier hat sie Familien, die durch eine Behinderung, Entwicklungsstörung, Schlaf- , Schrei- und Regulationsstörung ihrer Kinder belastet waren, begleitet und betreut. Frau Metzler verfügt über ein weitreichendes medizinisches Fachwissen insbesondere auf dem Gebiet der Früh- und Neugeborenenmedizin, das sie u.a. an der Universitätskinderklinik Tübingen erworben hat. Mit ihrer umfangreichen sozialmedizinischen Expertise erweitert sie die Beratungs- und Hilfemöglichkeiten unserer Praxis. Insofern freuen wir uns sehr, dass wir sie für unser Team gewinnen konnten und heißen sie herzlich willkommen!

Seit 01.07.2020 ist Frau Monika Schiebel in unserem Praxisteam. Frau Schiebel ist ebenfalls Kinderkrankenschwester. Sie hat ihre Ausbildung im Olgahospital Stuttgart durchlaufen. Danach war sie viele Jahre im Katharinenhospital Stuttgart als Kinderkrankenschwester tätig. Zuletzt absolvierte sie eine Weiterbildung zur pädagogischen Fachkraft und arbeitete als solche in mehreren Einrichtungen der Stadt Rottenburg. Wir freuen uns, dass sie nun in den medizinischen Bereich wieder zurückkehrt und unser Team mit ihrer medizinschen und pädagogischen Erfahrung verstärkt. Auch ihr gilt ein herzliches Willkommen!

Seit 01.09.2020 arbeitet Frau Kathy Raible als Auszubildende zur Medizinischen Fachangestellten in unserer Praxis. Frau Raible hat ihre Schullaufbahn an der Realschule St.Klara erfolgreich beendet und wird unser Team nun verstärken. Wir heißen Frau Raible herzlich willkommen und wünschen ihr eine erfolgreiche Berufslaufbahn.

Liebe Patienten, liebe Eltern,

unser Praxisteam bemüht sich intensivst, die vielfachen Anfragen bezüglich der Coronapandemie im Hinblick auf die lokalen Vorgehensweisen zu beantworten. Wir stehen in engstem Kontakt mit den medizinsichen Verantwortlichen am Universitätsklinikum Tübingen und im Gesundheitsamt. Aufgrund der Dynamik der Ausbreitung stellt uns diese Infektionswelle vor schwierigste Aufgaben. Bitte haben sie Verständnis, wenn sie uns telefonisch nur schwer erreichen. Wir legen den Hörer nicht auf die Seite und machen keine Pausen. Unser Team versucht ihnen am Telefon und gleichzeitig den vielen Patienten, die in die Praxis kommen gerecht zu werden.

 

Bitte tragen sie bei ihrem Besuch in unserer Praxis einen Mundschutz.

 

 

Noch eine Bitte: Viele Termin werden jetzt leider untentschuldigt nicht wahrgenommen. Das ist für uns ein großes Problem, da unser Team komplett mit großem Aufwand und nicht unerheblichem eigenen Infektionsrisiko bereit steht. Bitte sagen sie Termine trotz der besonderen Situation mindestens 24 Stunden vorher ab, wenn sie diese nicht wahrnehmen können oder wollen. Dann stehen die Termine anderen Patienten zur Verfügung. Nutzen sie bitte zur Kommunikation planbarer Termine oder Fragen unser Kontaktformular über unsere Homepage: www.kinderarzt-rottenburg.de, wir beantworten diese im Moment ganztags.

 

Liebe Patienten, ihre und unsere Sicherheit steht an oberster Stelle. Haben sie also keine Sorge, wenn sie in unsere Praxis kommen müssen, da ihr Kind eine Impfung/Vorsorgeuntersuchung oder Akutversorgung braucht. Wir sind vorbereitet.

 

Bitte beachten sie aktuelle Meldungen aus seriösen Quellen, die nahezu täglich aktualisiert werden:

 

Das Gesundheitsamt Tübingen ist für Fragen unter der Nummer 07071/207-3330 erreichbar

Unser Selbstverständnis

Unabhängigkeit

 

Wir wollen in unserem medizinischen Tun unabhängig von industriellen oder versicherungsbezogenen Einflüssen sein. Deshalb besuchen uns keine Vertreter der Pharmaindustrie. Wir behandeln alle Kinder gleich, unabhängig vom Versicherungsstatus.

Evidenzbasierte Medizin

 

Wir versuchen unsere diagnostischen und therapeutischen Methoden evidenzbasiert, d.h. auf wissenschaftlichen Studien aufbauend, einzusetzen. Dies ist im Bereich der Kinder- und Jugendmedizin besonders schwierig, v.a. im Hinblick auf medikamentöse Therapieformen. Hier ist Vieles nicht oder schlecht untersucht.

Menschlichkeit

 

Wir versuchen täglich neu unseren Patienten und deren Eltern einfühlsam entgegenzutreten und sie als Mensch  umfassend wahrzunehmen. Das gelingt uns besonders leicht, wenn dies auf Gegenseitigkeit beruht.

Ganzheitlichkeit

Ein viel strapazierter Begriff, hinter dem sich leider allzuoft Oberflächlichkeit verbirgt. Wir wollen versuchen die Beschwerden unserer Patienten in ihrem Lebenskontext wahrzunehmen und einzuordnen ohne auf die notwendige diagnostische Tiefe zu verzichten.

Fortbildung

 

Wir wollen ihnen den aktuellen medizinischen Fortschritt zu Gute kommen lassen. Dies setzt voraus, dass wir uns ständig fort- und weiterbilden. Jeder aus unserem Team nimmt mehrmals im Jahr an Fortbildungen und Schulungen teil.

Qualitätsmanagement

 

Jeden Schritt, jede Handlung, jede diagnostische und therapeutische Maßnahme haben wir analysiert und in zahlreichen Leitlinien für unsere Praxis fixiert. Dadurch möchten wir einen gleichmäßig hohen Behandlungsstandard gewährleisten.

Ihre Meinung ist uns wichtig

Eine gleichmäßig hohe Behandlungsqualität ist uns wichtig. Deshalb sind wir auf ihre Rückmeldung angewiesen. Am liebsten nehmen wir diese im direkten Gespräch entgegen. Kritik nehmen wir ernst, über Lob freuen wir uns. Scheuen Sie sich nicht uns ihren Eindruck zu schildern. Gerne können sie dies auch über unser (nicht öffentliches) Bewertungsformular tun.

Öffnungszeiten

Montag 

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag  

Freitag

         

08:00-19:00

08:00-19:00

08:00-19:00

08:00-19:00

08:00-19:00

         

Telefonische Erreichbarkeit

Montag - Freitag  08:00 -12:00

                            14:30 -17:00

Ärztliche Behandlung

nur nach Terminvereinbarung

(Schwerwiegende medizinische Notfälle sind davon ausgenommen)

07472-1818   FAX: 07472-21777

Winghoferstr. 16 72108 Rottenburg

Praxisurlaub/Fortbildung

© Dr.med.A.Koch & Dr.med.T.Pantalitschka GbR 2020